Den Begriff Debit Card haben Sie vielleicht noch nicht so oft gehört, aber EC-Karte oder Maestro Karte. Diese beiden Kartenvarianten sind so genannte Debit Cards. Die Debit Cards haben auch den Namen Pay-now-Karten oder sie werden Kontoauszugskarten genannt. Im Gegensatz zu einer Kreditkarte werden die getätigten Umsätze mit einer Debit Card zeitnah vom Konto abgebucht. Die Debit Cards haben in der Regel keinen Kreditrahmen, den der Kunde nutzen kann.

Die EC-Karte ist in Deutschland sehr bekannt, allerdings wird diese Debit Card außerhalb Europa kaum akzeptiert. Die Maestro Debit Card ist im Gegensatz zu der EC-Karte weltweit bekannt und auch verbreitet.

Die Debit Cards bieten ihren Kunden folgende Vorteile: Die Benutzung von ca. 800.000 Geldautomaten weltweit, einfache Geldüberweisungen (auch online möglich), Online Kontoführung und jeder kann eine Debit Card beantragen. Um mit einer Debit Card Geld abheben zu können, erhalten die Kunden eine PIN-Nummer, die vor Missbrauch der Karte schützt. Durch die Debit Card haben die Kunden auch eine Kostenkontrolle, da die getätigten Umsätze zeitnah abgebucht werden.
Die Debit Cards sind sinnvoll für den bargeldlosen Zahlungsverkehr und für eine einfache Kontoführung.